Tel: +43 03455/8028 oder +43 03455/297 | Fax: +43 3455/8028-4

100 Jahre Kaiser Franz Josef Jubiläumsvolksschule

Kaiser-Franz-Joseph-Gedenkschule

 

 

1908 wurde in Oberhaag anlässlich des 60-jährigen Regierungsjubiläums des Kaisers die „Kaiser Franz Josef I Jubiläumsvolksschule“ erbaut. Sie war für 6 Schulklassen, Nebenräumen und Lehrerwohnungen konzipiert. Kinder aus drei Gemeinden Oberhaag (Oberhaag Unterhaag, Udelsdorf, Kohlberg, Altenbach, Tunauberg, Lieschen), Großradl (St. Pongratzen und Wuggitz) und die Gemeinde Pitschgau (mit der Ortschaft Bischofegg) gehörten zum Schulsprengel. Die höchste Schüleranzahl war 1946 mit 373 Schülern, wir können uns gar nicht vorstellen, dass damals mehr als 45 Kinder in einer Schulklasse waren. Heute werden 74 Schüler an unserer Schule unterrichtet. Während der Kriegsjahre blieb das Schulgebäude trotz Bombenangriffe einigermaßen verschont. Bis 1970 wurde in diesem Haus unterrichtet. Erst mit dem direkten Zu- und Neubau zogen wir aus dem veraltetem Schulhaus aus. Zwei Räume werden heute noch als Werk- und Computerraum verwendet.

Einige Jahre später war von 1978 bis 1995 die Allgemeine Sonderschule untergebracht. Nach dem Auflassen der Sonderschule wurde das Gebäude von der Gemeinde Oberhaag saniert und diente zuerst einer Schneiderei. Heute befindet sich in diesem historischen Bau eine sehenswerte Mineralienausstellung. Einige Vereine, wie Theater- und Kulturverein, Kameradschaftsbund und Landjugend verbringen in den Klassenräumen ihre Vereinsarbeit.

 

 

In diesem ehrwürdigen Gebäude standen, soweit uns bekannt ist, folgende Schulleiter der Schule vor:

 

 

Herr OSR. Bogner Georg1945 bis 1946
Herr OSR. Rudolf List1946 bis 1979
Herr Dir. Heinrich Legat1980 bis 1990
Frau OSR. Maria Schuller1990 bis 2007
Herr Dir. Wilhelm Nauschneggseit 2008
Herr ASODir. Johann Funk1978 bis 1995